Freundschaftprojekt


Freundschaftsprojekt - Was ist das?

Sie interessieren sich für ein Ehrenamt oder möchten sich in Münster bürgerschaftlich organisieren?

Sie kennen vielleicht Menschen mit einer psychischen Erkrankung uns sehen die Schwierigkeiten dieser Personen, in der Gesellschaft einen Platz zu finden?

Sie sind eine Person mit Psychiatrie-Erfahrung und wünschen sich ein buntes Umfeld oder neue Kontakte, vielleicht ein neues Hobby?

 

Das Freundschaftsprojekt  vermittelt Kontakte zwischen zwei Personen, die sich für einen Zeitraum von 6- 12 Monaten wöchentlich oder 14-tägig für ein gemeinsames Treffen in ihrer Freizeit verabredet.

 

Als Ehrenamtlicher im Projekt können Sie Menschen mit einer psychischen Erkrankung in Ihrem Stadtviertel kennenlernen, Sie können Ihre eigene Haltung zu dem Thema "Seelische Gesundheit" überdenken und gemeinsam mit anderen kulturelle, sportliche Tätigkeiten ausüben und Ihre Freizeit sinnstiftender gestalten.

 

Als Person mit Psychiatrie-Erfahrung können Sie Menschen ohne psychische Erkrankung aufmerksam auf die Belange und Grenzen seelischer Gesundheit machen. In dieser oft durch Hektik und Stress dominierten Zeit können Sie den Anderen sensibilisieren für ein achtsames und entschleunigtes Miteinander.

Gemeinsam mit dem Anderen können Sie in Ihrer Freizeit kulturelle, sportliche Tätigkeiten ausprobieren, vielleicht mit dem Ziel nach Abschluss des Projektes diese Tätigkeiten oder entstandenen Hobbies auch alleine pflegen zu können.

 

Ablauf

Für 6- 12 Monate werden Tandems aus Ehrenamtlichen und Menschen mit Psychiatrie-Erfahrung gebildet. Die Tandems treffen sich wöchentlich oder 14-tätig. Jedes Tandem wird von Projektmitarbeitern des Bausteines betreut. Im Büro finden in regelmäßigen Abständen Schulungsabende und Informationsveranstaltungen z.B. zu den Themen "Umgang miteinander", "Was tun, wenn der Andere nicht öffnet", "Wie verbringen wir unsere Zeit. Preisgünstige, kulturelle Angebote und Begegnungsmöglichkeiten in Münster".

 

Projekt

Das Projekt wird von Personen mit und ohne Psychiatrie-Erfahrung konzipiert und durchgeführt. Hierbei sind die Projektmitarbeiter Angestellte der Alexianer Münster GmbH oder des Fachbereiches Sozialwesen, der Fachhochschule Münster.

 

Im Februar 2016 startete die erste Tandembildung. Dieser Prozess wird durch ein Matching-Verfahren begleitet und unterstützt. Über Ihr Interesse an diesem Projektbaustein freuen wir uns sehr. Wir hoffen, dass wir Sie für eine Mitarbeit im Freundschaft²sprojekt begeistern und gewinnen können!

 

Wir informieren Sie gerne weiter über das Freundschaftsprojekt, Sie können uns gerne eine Mail schreiben, uns unter der Telefonnummer 0251 28 46 68 58 anrufen oder persönlich in unserem Büro in der Bahnhofstr. 5 vorbei kommen!

 

Ihr Team vom Freundschaftsprojekt

Freundschaftsprojekt für Ehrenamtliche


Menschen mit einer seelischen Erkrankung sind oft alleine, ziehen sich zurück und haben wenige zwischenmenschliche Kontakte. Soziale Vereinsamung kann die Folge sein. Mit dem Freundschaftsprojekt möchten wir den betroffenen Menschen neue Impulse für eine abwechselungsreiche Freizeitgestaltung bieten und ihnen mehr gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen.

Dafür suchen wir ehrenamtliche Freizeitbegleiterinnen und -begleiter, die ihre eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse einbringen möchten, um Menschen mit einer seelischen Erkrankung zu unterstützen.

 

Dies wird möglich, indem Ehrenamtliche und Menschen, die eine seelische Erkrankung haben, eine Freundschaft auf Zeit bilden, um gemeinsam die Schwellen zur Außenwelt zu überwinden.

 

Ob mit seelischer Erkrankung oder nicht - wenn Sie sich ein bunteres Umfeld wünschen, neue Kontakte knüpfen oder ein neues Hobby ausprobieren möchten, dann sind Sie bei uns genau richtig. Oder gehen Sie einfach nur gemeinsam Kaffee trinken, joggen, wandern, Fahrrad fahren oder schlendern auf dem Wochenmarkt.

 

Gestalten Sie gemeinsam Ihre Freizeit! Von Mensch zu Mensch!

 

Melden Sie sich gerne bei uns bei Interesse oder Fragen!
Kontakt

Gästebuch Freundschaftsprojekt:

Kommentare: 0